Bereichname  Die Regelschule  Artikelname  Jugendsozialarbeit

Schulbezogene Jugendsozialarbeit

Seit dem Schuljahr 2013/14 gibt an der staatlichen Regelschule Käthe Kollwitz die schulbezogene Jugendsozialarbeit. Diese Stelle ist mit Dipl. Sozialarbeiterin und Reittherapeutin Franziska Köhler besetzt. Seit dem neuen Schuljahr ist Sozialarbeiterin (BA) Frau Skora zusätzlich als Unterstützung - gerade bei Projekten und dem Freizeitbereich - an der Schule. Schüler, Eltern und Lehrer können sich im vertraulichen Rahmen an beide wenden und Unterstützung in Anspruch nehmen.

Kontaktdaten

Telefon mobil: 0176 72 100 633

 E-Mail:f.koehler@horizont-verein.de

Frau Köhler

Zu den Aufgaben zählen insbesondere:

Beratung und Einzelfallhilfe

  • Beratung und Begleitungvon einzelnen Schüler/-innen bei sozialen, schulischen, persönlichen undberuflichen Problemen in Sprechstunden und anlassbezogen,

  • Beratung vonEltern/Erziehungsberechtigten bei Schulschwierigkeiten ihrer Kinder, beiErziehungs- und Lebensfragen,

  • Beratung von Lehrer/-innenbei sozialpädagogischen Fragen,

  • Einleitung vonKriseninterventionen,

  • Vermittlung vonSchüler/-innen, Eltern/Erziehungsberechtigten und Lehrer/-innen anunterschiedliche Fachdienste (z. B. Beratungsstellen) – hierbei hatdie Fachkraft eine Lotsenfunktion,

Sozialpädagogische Gruppenarbeit

  • Erarbeitung undDurchführung von besonderen Präventionsangeboten für Schüler/-innen,u. a. in den Themenbereichen Drogen-/Alkoholmissbrauch, Gewalt,Mobbing, Toleranzerziehung, kulturelle Bildung, Gesundheit,Medienkompetenzen (aktuell insbesondere soziale Netzwerke),

  • Training sozialerKompetenzen, u. a. Thematisierung und Einübung sozialer Umgangsformenund Kompetenzen sowie der Akzeptanz von Regeln, Förderung vonKommunikations-, Konfliktlösungs-, Beziehungsfähigkeit, Herausarbeitungpersön­licher Stärken und Interessen, Stärkung des Selbstvertrauens unddes Gruppengefühls.

Erzieherischer Kinder- und Jugendschutz

  • Befähigung von Kindern,Jugendlichen und jungen Erwachsenen, sich vor gefähr­den­den Einflüssen zuschützen,

  • Hinführung zuKritikfähigkeit, Entscheidungsfähigkeit, Eigenverantwortung sowie zurVerantwortung gegenüber ihren Mitmenschen,

  • Befähigung von Eltern undwichtigen Bezugspersonen, Kinder und Jugendliche besser vor gefährdenden  Einflüssen zu schützen.

Unterstützung an Übergängen und bei der beruflichen Orientierung

  • Beratung und Unterstützungan Übergängen, u. a.: Grund-/Regelschule, Haupt-/ Realschule,Schul-/Ausbildungs-/Berufsleben, Schulwechsel,

  • Vorstellung schulbezogenerJugendsozialarbeit in der Grundschule, Durchführung von Kennenlern­wochenin der Regelschule,

  • Unterstützung derberuflichen Orientierung in enger Abstimmung mit der Berufsberatung derArbeitsagentur, Bewerbungs- und Vermittlungshilfen, z. B.Unterstützung bei der Erstellung von Bewerbungsunterlagen, Vorbereitungauf Eignungstests.

Zusammenarbeit mit Eltern/Erziehungsberechtigten/wichtigen Bezugspersonen

  • SozialpädagogischeBeratung in Schulalltags- und Lebensfragen,

  • Initiierung von Projektenzur Elternbildungsarbeit, Themenabende,

  • Teilnahme anElternstammtischen und Elternabenden,

  • auf Wunsch Initiierungoder/und Teilnahme an Eltern-/Lehrergesprächen und Eltern-Kind-Gesprächen,

Sprechzeiten:

Franziska Köhler:

Montag bis Freitag: 7:30 – 13:30 Uhr

(und nach Vereinbarung, telefonische Erreichbarkeit darüber hinaus gegeben)

Frau Skora:

Dienstag 12:00 – 14:00 Uhr und nach Vereinbarung




 



sponsored by:C-Partner